Zum Hauptinhalt springen

Wichtige Begriffe im Zusammenhang mit Webdesign bzw. der Erstellung einer Website

|   Webdesign

Im Bereich des Webdesign gibt es sehr viele Fachbegriffe. Zu den wichtigsten Begriffen gebe ich eine kurze Erklärung, damit jeder die Möglichkeit hat, die Beiträge zu verstehen.

Ich versuche mich kurz und knapp zu halten.

Backend

Das Backend ist der Bereich der Redakteure und Administratoren. In diesen Bereich kommt man meist nur mit einem eigenen Benutzernamen und einem Zugangspasswort.
Redakteure und Administratoren haben somit Zugriff auf das Backend und das Frontend, um ihre Arbeit durchzuführen und zu prüfen.

Im Backend werden die Seiten und Beiträge verwaltet, die Administratoren pflegen das gesamte System über das Backend, oder über eine Kommandozeile. Die Administration über die Kommandozeile ist nicht bei allen Systemen möglich und notwendig, bietet aber für sehr geübte Administratoren deutliche Erleichterungen, vor allem Zeitersparnis, da sehr viele Klicks und somit Zeit eingespart werden kann.

Domain

Die Domain ist die Adresse, unter der eine Website über den Browser oder Anzeigegerät aufgerufen werden kann und betrachtet werden kann.
Es gibt unterschiedliche Domainendungen, man spricht in diesem Fall von Top Level Domains, kurz TLD. Gebräuchliche TLDs sind .de, .com, .eu, .org um ein paar zu nennen. Die meisten Länder haben eine eigene Top Level Domain, für Deutschland gibt es .de, für die Schweiz .ch, für Österreich .at. Alle Top Level Domains aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.
Eine Domain muss über einen Registrar registriert werden. Nach der Registrierung vergeht eine kurze Zeit, bis die Domain bekannt ist und aufrufbar ist. Die unterschiedlichen Domain Name Server erhalten über das komplette Internet die notwendigen Informationen, damit die Domain aufrufbar ist.

Frontend

Das Frontend ist der Teil der Website, der für alle Besucher zur Verfügung steht und somit angeschaut werden kann. Selbst auf Websites mit einem eigenen Mitgliederbereich handelt es sich noch um das Frontend, selbst wenn dieser nicht allen Personen zur Verfügung steht.

Server oder Webserver

Das ist ein etwas leistungsfähigerer Rechner, wie ein Computer, der aber für das Hosting notwendig ist, damit die unterschiedlichen Websites über die Domain aufrufbar sind. Bei sehr vielen Fällen wird noch ein Datenbank Server benötigt, sehr oft befinden sich die Datenbanken auf dem gleichen Server wie der Webserver. Meistens verwenden die Webhoster einen Linuxserver aus Kosten- und Performancegründen, aber auch Sicherheitsgründen.

Auf dem Server wird eine Software, dem eigentlichen Webserver installiert. Dies ist meist ein apache, NGINX (lies engine X) oder in seltenen Fällen ein Microsoft Internet Information Service (kurz IIS). Üblich sind apache und NGINX bei den meisten Hostern.

Webhoster

Anbieter von technischer Infrastruktur, meistens den Webservern in einem Rechenzentrum.

Website

Dies umfasst alle Seiten eines Webauftrittes, die über eine Domain aufrufbar sind. Hierzu zählen auch die Webseiten der Subdomains.

Zurück