Unser Blog

News über RapidWeaver, WordPress und SEO

Schriftzug checkdomain Erfahrungsbericht

Meine Erfahrung mit checkdomain.de

Verfasser: Thorsten Beck | Veröffentlicht: | Kategorie:

Ein kleiner Erfahrungsbericht über den Webhostanbieter checkdomain.de

Zunächst möchte ich klar stellen, dass ich weder ein Mitarbeiter noch sonst mit checkdomain.de Verbindlichkeiten habe. Es handelt sich rein um meine zum Teil objektiven Erfahrungswerte, zum Teil aber auch um subjektive Eindrücke, die sich in der Zusammenarbeit mit checkdomain.de ergeben haben.

Checkdomain.de gehört sicherlich nicht zu den größten Webhostinganbietern in Deutschland. Ich muss zugeben, bis vor etwas über einem Jahr habe ich selbst sehr wenig Erfahrungsberichte zu diesem Webhostinganbieter gelesen. Meist liest man in den meisten Tests und Erfahrungsberichten über die allseits geläufigen Namen. Meiner Meinung nach aber zu Unrecht.

Damit sich dies ein wenig ändert und ich wirklich nur positive Erfahrungen mit diesem Webhostanbieter gemacht habe, schreibe ich Euch einen kurzen Erfahrungsbericht.

Wie kam ich zu dem Webhoster checkdomain.de?

Zu checkdomain.de kam ich eher zufällig. Ein Kunde hatte schon einen bestehenden Vertrag mit checkdomain.de und wollte, dass ich schließlich für ihn eine Website gestalte. Schließlich habe ich den Vertrag von checkdomain.de übernommen, sowie auch den Kunden.

Performance der Server

Nachdem ich die Website nicht mit Wordpress umgesetzt habe, sondern mit RapidWeaver, hatte ich kein Plugin zur Verfügung, um das eine oder andere prüfen und kontrollieren zu können. Ich habe verschiedene Tools zur Überwachung der Website eingesetzt, damit ich die Performance prüfen konnte. Außerdem ging es sicherzustellen, dass die Website online ist und ich von entsprechenden Downtimes der Website zeitnah informiert werde. Ich habe hierzu zum Einen den Service von monitis.com und zum Anderen den Service von uptimerobot.com gewählt.

Die Downtimes der Domain hielten sich wirklich in Grenzen. Dass ein Server durch die eine oder andere Wartungsarbeit kurz mal vom Netz weg ist, ist ganz normal. Eine hundertprozentige Uptime ist nur sehr schwer zu erreichen, selbst nicht bei einem Linux-Server.

Natürlich ist die Uptime eines Server die eine Seite der Performance. Die andere Seite ist die Geschwindigkeit, mit der die DNS-Server antworten und die Website angezeigt wird. Bei den bisher bei checkdomain.de gehosteten Websites habe ich bisher immer überdurchschnittlich gute Ladezeiten der Websites erreicht, dies habe ich natürlich durch verschiedene Tools geprüft.

Erfahrungen mit dem Support

Den Support habe ich bisher nur einmal benötigt. Der Support von checkdomain.de ist telefonisch, per E-Mail oder per Chat erreichbar. Nachdem es sich um keine sehr dringende Hilfestellung handelte, hatte ich den Support über die auf der Website von checkdomain.de implementierten Chatmöglichkeit kontaktiert. Ich ging davon aus, dass ich mich etwas länger gedulden muss, bis sich jemand melden würde. Hatte ich mich aber deutlich getäuscht. Es dauerte maximal fünf Minuten und ich hatte einen Admin dran. Und der Admin im Support war wirklich nett und kompetent. Ich hatte einfach ein Problem, dass ein Aufschalten der DNS-Server einer externen Domain nicht so gezogen hatte, wie ich mir das vorgestellt hatte. Der freundliche Admin vom Support hat das so nebenbei eingetragen. Hätte nach drei Stunden funktionieren sollen, hat aber schon nach einer Stunde funktioniert und die Seite war online verfügbar.

Fazit:

Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Webhoster checkdomain.de kann ich diesen wirklich ruhigen Gewissens weiter empfehlen. Seit ein paar Monaten hatte checkdomain.de die Möglichkeit, mit dem Programm "Kunden werben Kunden" ein wenig Geld zu verdienen. Am Freitag, 12.05.2017, hat checkdomain.de in Ihrem Newsletter das neue Affiliate-Programm angekündigt. Somit haben zufriedene Kunden, aber auch Nichtkunden, die Möglichkeit sich auf dieses Affiliate-Programm zu bewerben.

Wie schon eingangs beschrieben, gehöre ich nicht zu dem Affiliate-Programm, sondern schreibe diesen Artikel als normaler und zufriedener Kunde. Selbstverständlich werde ich mich auf dieses Affiliate-Programm bewerben, da ich wirklich ruhigen Gewissens den Webhoster checkdomain.de empfehlen kann. Ich bin gespannt, was sich in den nächsten Monaten noch ergeben wird. Ich hoffe, dass checkdomain.de den nächsten Schritt wagt und noch ein Reseller-Programm einführt. Sollte dies der Fall sein, werde ich sicherlich nicht zögern, an dem Reseller-Programm teilzunehmen.

Es ist nicht immer ganz einfach, auf Anhieb den Webhoster seines Vertrauens zu finden. Schließlich ist Webhosting zu einem großen Teil Vertrauenssache, es lässt sich nicht alles in Zahlen und Fakten erfassen und messen.

Ich hoffe, Euch hat der Erfahrungsbericht gefallen und ein wenig weiter geholfen.

Update 21.01.2018:

Aufgrund meinen sehr positiven Erfahrungen und der guten Zusammenarbeit mit der Firma checkdomain haben sich weitere Geschäftsbeziehungen ergeben. Mittlerweile sind wir dem Affiliate-Programm der Firma checkdomain beigetreten. Das heißt, dass durch das Anklicken der Affiliate-Links ein Cookie gesetzt wird und wenn innerhalb einer gewissen Zeit ein Kauf bei der Firma checkdomain.de erfolgt, so bekommen wir eine kleine Provision für einen eventuellen Kauf.

© 2018 Beck Webdesign | AGB | Blog | Datenschutz | Impressum | E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren